Weiter zum Main Content

Biographie

MARC SWAY NEW ALBUM "BLACK & WHITE"
"Vor fünf Jahren hätte ich dieses Album nicht schreiben können", sagt Marc Sway. Er spricht über "Black & White",sein neues Werk, das am 11. April 2014 in den Handel kommt. Es ist ein schlichtes und dichtes Album geworden. Ein Album, das nur ein Künstler schreiben kann, der selbstsicher genug ist, um all das wegzulassen, was vom Wesentlichen ablenkt. Ein Künstler, der von seinen Songs nur eines erwartet: Nämlich ein ehrliches Stück Musik zu sein.

Entstanden ist ein Album, das den ungeheuren Facettenreichtum des Songwriters und Musikers Marc Sway einmal mehr eindrücklich unter Beweis stellt. "Black & White", Marc Sways fünftes Werk, ist - ohne den Wert seiner vorangegangenen Alben zu schmälern - sein bisher persönlichstes.

"Vor fünf Jahren hätte ich den Mut und die Ruhe nicht gehabt, mich auf den splitternackten Körper eines Songs einzulassen. Mir war es früher einfach wohler, wenn das Lied noch etwas anhatte - und sei es nur ein Négligé", resümiert Marc Sway den Weg zu seinem neuen Album "Black & White". "Heute brauche ich meine Songs nicht mehr anzukleiden. Die sind auch nackt heiss genug, denen wird schon nicht kalt". Und in der Tat: Sways neue Songs kommen unverhüllt daher - und ungeschminkt. Und entwickeln gerade in ihrer Blösse eine faszinierende, natürliche Schönheit und Leichtigkeit. Ob Balladen, wie "Stop Loving Me" oder "On My Own" ob Mid- oder Up-Tempo-Nummern, wie "Feel the Same" (die erste Single-Auskoppelung läuft an den Radios schon rauf und runter), "Following You" oder "You Can Count On Me", die Songs sind von einer beinahe mystischen Wärme und Leuchtkraft.

Fast ein Jahr lang hat Marc Sway an seinem neuen Album geschrieben - zwischen Berlin, New York und der Schweiz hin und her pendelnd. Aufgenommen wurde es mit der Band, die Marc Sway seit vielen Jahren begleitet und deren Mitglieder zu Freunden geworden sind. Auf "Black & White" variiert er völlig unverkrampft verschiedenste Stile.
Er zitiert in seinen neuen Songs aus dem Reggae ("Black & White Stripes"), dem Blues ("Let?s Stay Home"), dem Funk ("Better Than This"). Und all das tut er auf sehr behutsame Weise. Alle Songs (bis auf "Lets Stay Home" und "Black & White Stripes") stammen unverkennbar aus Marc Sways Feder und orientieren sich an seiner unverwechselbaren Stimme.

"Black & White" geht nicht nur unter die Haut, sondern mitten ins Herz. Es stellt ohne jeden Zweifel ein Meilenstein in der Karriere von Marc Sway dar. Die Songs ergänzen und verstärken das Portfolio des begnadeten Live-Performers auf ideale Art und Weise und entwickeln live auf der Bühne gespielt noch einmal eine besondere Kraft.

Dem neuen Album liegt kein Konzept zu Grunde. Es entstand nicht auf dem Reissbrett der Musikindustrie, sondern wurde in der Seele von Marc Sway geboren. Ihm ist ein grosses Album gelungen. Die Songs entstammen einem Künstler, der ruhiger geworden ist. Marc Sways neues Album ist in seinem ganzen Reichtum an Kontrasten organischer als seine Vorgänger. Es ist genügsamer.

Mit "Black & White" ist Marc Sway definitiv angekommen. Bei sich, bei seinem treuen Publikum und im Musik-Olymp der Schweiz. Sein neues Album legt ein eindrückliches Zeugnis ab, eines der begnadetsten, instinktivsten und wahrhaftigsten Musiker unserer Zeit.

Termine

24.05.2019
Genf
Konzert
Arena
CH-Tour 18/19
05.07.2019
Murten
Konzert
Stars of Sound
CH-Tour 18/19
19.07.2019
Locarno
Konzert
Moon and Stars
CH-Festival
23.08.2019
Spiez
Konzert
Seaside Festival
CH-Festival
30.08.2019
Auvernier
Konzert
Auvenier Jazz Festival
CH-Festival
30.06.2041
TV
VIVA (CH)
Chartsrotation

Artikel zu Marc Sway


Newsletter